23.10.2019 - Lass dich sehen in der dunklen Jahreszeit:

Kinderkleidung: Reflexmaterial in Herbst und Winter besonders wichtig!

Bild zu den News, Sicherheit in der dunklen Jahreszeit. Das Bild zeigt den Unterschied im Dunklen, zwischen Kleidung mit Reflexmaterial, und ohne.

Kinder müssen auch bei schlechter Sicht und in der Dunkelheit auf dem Schulweg gut sichtbar sein. Ihre Eltern sollten deshalb darauf achten, dass vor allem Jacke und Hose der Kinder sowie der Ranzen großzügig mit Reflexmaterial ausgestattet sind.

Das kann der Reflexstreifen auf dem Regenmantel sein, ein "Blinki" am Anorak, eine zusätzliche reflektierende Figur am Tornister oder eine Applikation auf dem Jackenärmel. Kinder, die zu dunkle Kleidung oder einen Ranzen ohne Reflexstreifen tragen, laufen Gefahr, von Autofahrern erst im letzten Augenblick oder gar zu spät erkannt zu werden. Darauf weist die Unfallkasse Hessen angesichts der beginnenden dunklen Jahreszeit hin.

Helle Reflektoren besser als dunkle
Da die "Lichtkonkurrenz" im morgendlichen Straßenverkehr sehr groß ist, reicht ein einzelnes reflektierendes Accessoire nicht aus. Die reflektierenden Materialien sollten deshalb auf Arme, Beine und Oberkörper gleichermaßen verteilt werden. Je heller die Reflexion ausfällt, desto sicherer. Deshalb sind helle, silberne oder weiße Reflektoren besser geeignet als rote oder blaue.

Zur "Sicherheit durch Anziehen" gehört zusätzlich, dass Kinder eher helle als dunkle Garderobe tragen sollten. Ein gelber Regen-Poncho anstelle eines dunkelblauen ist dafür ein gutes Beispiel. Die Unfallkasse Hessen ist Trägerin der gesetzlichen Schülerunfallversicherung in Hessen.

Bild: © DGUV, porta design

Weitere News

Logo Molli und Walli

FÜR KITAS:

Immer sicher unterwegs – Schulwegtrainings 2020

Die UKH unterstützt Sie aktiv dabei, die Kinder auf den bevorstehenden Schulweg vorzubereiten. Machen Sie mit bei "Immer sicher unterwegs"! Höhepunkt und Abschluss der vorschulischen Verkehrsbildung in der Kita ist der Schulwegpass, den die Kinder nach einer erfolgreichen Prüfung durch die örtlichen Verkehrswachten überreicht bekommen. Online-Anmeldung ab 13. Januar bis 13. März 2020 unter www.molli-und-walli.de/anmeldung. Weitere Infos ...

Titelbild inform – Das Magazin für Sicherheit und Gesundheit. Heft 4 Dezember 2019

inform online

Das Neueste zu Sicherheit und Gesundheit

News, Reportagen, wichtige Informationen für Führungskräfte oder Sicherheitsbeauftragte vor allen anderen lesen: Abonnieren Sie den RSS-Feed auf inform-online.ukh.de!

Kinder beim Spiele im Schnee

Praktische Tipps für Kitas

Raus im Winter – ja bitte!

Der Winter kann schon mal kalt und frostig werden. Viele Kitas geben bei schlechter Witterung den Bedenken der Eltern nach und bleiben wegen der vermeintlichen Verletzungsgefahr im Inneren. Dabei ist gerade der Umgang und das Erfahren bei Schnee und Glätte so wichtig für die kindliche Entwicklung. Wenn Sie die Tipps unseres Merkblatts berücksichtigen, spielen die Kinder ohne große Mühe auch bei Kälte und Glätte sicher auf dem Außengelände oder Spielplatz. Bild: © Adobe Stock, photoart

Leerer Bus – Busstreik

Busstreik in Hessen

Versicherungsschutz bei Fahrgemeinschaften?

Alle Kinder in Hessen sind auf dem Weg zur Schule und zurück gesetzlich unfallversichert, unabhängig wie sie dorthin gelangen. Das bedeutet, dass alle Kinder beim aktuellen Streik der Busfahrer*innen auch dann unfallversichert sind, wenn sie in Fahrgemeinschaften zur Schule gebracht oder abgeholt werden. Auch ein möglicher Umweg über die Kita hin zur Schule steht unter gesetzlichem Unfallschutz. Die Personen, die die Kinder im privaten PKW zur Schule/in die Kita bringen oder abholen, stehen nicht unter gesetzlichem Unfallversicherungsschutz. Diese Regelung gilt auch, wenn der Nahverkehr nicht bestreikt wird. Bild: © Adobe Stock, Kit Leong