Treffer 11 bis 20 von 28
Erste Hilfe Koffer

Neues Verfahren:

Erste Hilfe in Mitgliedsbetrieben der UKH

Am 1. Januar 2017 wird der Antrag auf Kostenübernahme für Erste-Hilfe-Lehrgänge auf ein praktisches Onlineverfahren umgestellt. Mitgliedsbetriebe können dadurch einfach und unbürokratisch ihren Bedarf an Erste-Hilfe-Schulungen berechnen, melden und selbst verwalten.Der Zugang zur Antragstellung im Onlineverfahren erfolgt ausschließlich über das Mitgliederportal der UKH. Alle Informationen zur Ersten Hilfe in Mitgliedsbetrieben finden Sie hier.

Broschürentitel Außengelände für Krippenkinder

KITA-AUSSENGELÄNDE

Neuauflage: Außengelände für Krippenkinder

Die Erstauflage der Krippenbroschüre wurde in der Praxis so gut angenommen, dass bereits nach relativ kurzer Zeit eine Neuauflage erforderlich war. Die nun vorliegende 2. Auflage setzt das bewährte Konzept fort, wurde jedoch im Layout verbessert und inhaltlich z. T. überarbeitet. So erfolgte z. B. eine Anpassung der Fallhöhenangaben an die künftige DGUV-Branchenregel für Kindertageseinrichtungen.

Den beteiligten Planern – Maria Werner-Niemetz, Norbert Kerl und Norbert Schäfer-  sowie der Unfallkasse Rheinland-Pfalz sei an dieser Stelle für die langjährige, gute Zusammenarbeit herzlichst gedankt.

Beschriebene Kreidetafel mit den Worten Migration und Integration.

Neue Broschüre:

Umgang mit jugendlichen Flüchtlingen

Lehrkräfte, Erzieher und Erzieherinnen stehen vor ganz neuen Herausforderungen: Flüchtlingskinder und jugendliche Flüchtlinge müssen in den Kita- und Schulalltag integriert werden. Eine Situation, die viele Fragen aufwerfen kann: Sind die Kinder traumatisiert, gibt es kulturelle Differenzen? Die neue Broschüre, die die UKH zusammen mit dem Kultusministerium und dem Sozialministerium veröffentlicht hat, bietet eine Anleitung, die etliche Probleme thematisiert und Lösungsvorschläge macht. Bestellung bitte an ukh[at]ukh.de, Telefon: 069 29972-440. Hinweis: Die Broschüre steht nicht zum Download zur Verfügung. Weitere Informationen … 

Neuer Flyer des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration:

Infektionsgefährdung bei Kurzpraktika

Ein Praktikum in Kinderbetreuungseinrichtungen ist für Schülerinnen und Schüler sowie für Studierende ein erster Schritt, Erfahrungen in diesem Berufsfeld zu sammeln.

Der Flyer enthält wichtige Informationen insbesondere zur Infektionsgefährdung bei Kurzpraktika in der vorschulischen Kinderbetreuung.

Flyer "Information zur Infektionsgefährdung bei Kurzpraktika in der vorschulischen Kinderbetreuung"

Molli und Walli Vorschaltseite für Kitas, Eltern und Kinder

Immer sicher unterwegs:

NEU: Infos für Kitas und Eltern auf www.molli-und-walli.de

Die Unfallkasse Hessen unterstützt Kitas und Eltern aktiv dabei, die Kinder auf den bevorstehenden Schulweg vorzubereiten. Alle wichtigen Informationen rund um das Thema Schulwegsicherung und Verkehrsbildung im Kita- und Vorschulbereich finden Sie jetzt auch online und zum Download: Methoden der Wissensvermittlung, Muster-Projektplan für Kitas, Spiele, Übungen und Vieles mehr. Zum Portal ...

Broschürentitel Band 17: Gefährdungsbeurteilung in Kindertageseinrichtungen

Schriftenreihe der Unfallkasse Hessen

Band 17: Gefährdungsbeurteilung in Kindertageseinrichtungen

Gemäß Arbeitsschutzgesetz müssen Arbeitgeber die mit der Tätigkeit ihrer Beschäftigten verbundenen Gefährdungen ermitteln. Ziel des Gesetzes ist es, Sicherheit und Gesundheitsschutzweniger stärker  in die Eigenverantwortlichkeit der Betriebe zu integrieren. Diese Vorgehensweise lässt durch ihre Flexibilität eine Anpassung an die betriebliche Entwicklung zu, die ein Regelwerk allein erfahrungsgemäß nicht bieten kann. Dieser Vorteil, kann aber nur dann zum Tragen kommt, wenn das „Instrument Gefährdungsbeurteilung“ richtig genutzt wird.

Bild zu den News, Mutterschutz bei beruflichem Umgang mit Kindern. Es zeigt eine schwangere Frau.

Infektionsschutz

Mutterschutz bei beruflichem Umgang mit Kindern

Insbesondere in der Schwangerschaft und Stillzeit stellen unter anderem Infektionen mit Kinderkrankheiten, Zwangshaltungen sowie das Heben und Tragen für die Beschäftigten besondere Risiken dar. Zum Schutz vor Überforderung, Überbeanspruchung und Gefahren am Arbeitsplatz hat der Gesetzgeber durch das Mutterschutzgesetz (MuSchG) entsprechende Regelungen erlassen.

Lampion mit lachendem Mondgesicht

Alltag in der Kita

Kindergartenfeste

Kindergartenfeste erfreuen sich – nicht nur in den Sommermonaten - großer Beliebtheit. Die Durchführung erfordert je nach Art und Umfang eine sorgfältige Planung und Vorberietung – für die Kitaleitung und das Team.
Was es grundsätzlich rund um das Ereignis "Kindergartenfest" zu beachten gilt, haben wir hier zusammengestellt.

Bild zu den News, Eingliederung sichern statt Ausmustern. Es zeigt Ein Puzzle bei dem das letzte Teil eingefügt wird.

Betriebliches Eingliederungsmanagement

Eingliederung sichern statt Ausmustern

Immer mehr Anforderungen stellen sich den Kita´s. Der Wunsch nach einer oft familienersetzenden fördernden Bildungseinrichtung mit langen Öffnungszeiten fordert Erzieherinnen und pädagogische Fachkräfte. Wenn die hohen Anforderungen zur Überforderung und manchmal auch zur immer wiederkehrenden Erkrankung oder einer längeren Erkrankung führen, muss der Arbeitgeber zur Unterstützung der Beschäftigten ein Betriebliches Eingliederungsmanagement anbieten.

Bild zu den News, Ihre Meinung ist uns wichtig. Es zeigt eine Tastatur mit einer grünen Feedback Taste.

In eigener Sache

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Das Kitaportal ist nun schon fast ein Jahr online. In den vergangenen Monaten haben wir uns bemüht, interessante Informationen für den Bereich der Kindertagestätten zusammenzustellen. Wir möchten gerne von Ihnen erfahren, ob Sie mit der Auswahl zufrieden sind oder zu welchen Themenbereichen Sie weitere Informationen wünschen. Haben Sie Fragen oder möchten Sie uns Anregungen geben? Wollen Sie Kritik üben oder uns auch ein Lob zukommen lassen? Dann schreiben Sie uns. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

Treffer 11 bis 20 von 28