+++ Bitte verwenden Sie für Erste-Hilfe-Lehrgänge ab 2019 ausschließlich gültige Berechtigungsscheine (Zeitraum 2019/2020). Berechtigungsscheine aus dem Zeitraum 2017/2018 sind nicht übertragbar. +++

Kostenübernahme Erste-Hilfe-Lehrgänge

Erste-Hilfe-Lehrgänge (Aus- und Fortbildungen)

Pro Kindergruppe muss nach der Unfallverhütungsvorschrift “Grundsätze der Prävention“ DGUV Vorschrift 1 ein/e Ersthelfer*in je Kindergruppe zur Verfügung stehen. Die Gebühren der erforderlichen Erste-Hilfe-Lehrgänge werden von den Trägern der gesetzlichen Unfallversicherung übernommen. Sie müssen von einer ermächtigten Stelle durchgeführt werden.

Für die Beschäftigten in Kindertageseinrichtungen gibt es drei Lehrgänge à neun Unterrichtseinheiten:

  • Erste-Hilfe-Aus- und -Fortbildungen
  • Erste-Hilfe-Schulung in Bildungs- und Betreuungseinrichtungen für Kinder

Wichtiges zum Antrag

Am 1.1.2017 wurde der Antrag zur Kostenübernahme für Erste-Hilfe-Lehrgänge auf ein Onlineverfahren umgestellt. Die Anmeldung erfolgt über die Log-in-Maske des Mitgliederportals der UKH.

Die Träger kommunaler Kindertagesstätten haben ihre Zugangsdaten erhalten. Pro Kommune gibt es nur eine Person, die für alle Kindertageseinrichtungen das Ersthelferkontingent beantragt. Einzelne Anträge durch die Kindertageseinrichtung sind nicht mehr möglich. Bitte informieren Sie sich bei Ihrem Träger, wer für Ihre Kindertageseinrichtung das Ersthelferkontingent beantragt.

Kindertagesstätten in freier Trägerschaft (konfessionelle und private Einrichtungen) beantragen die Kostenübernahme für Erste-Hilfe-Lehrgangsgebühren bei dem gesetzlichen Unfallversicherungsträger, bei dem die Beschäftigten der Kindertagesstätte gesetzlich unfallversichert sind (z. B. BGW, VBG). Bei der UKH kann ein Antrag nur gestellt werden, wenn die Beschäftigten der Kindertagesstätte nicht bei der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) versichert sind.

Ist ein Träger einer freien Kindertagesstätte weder Mitglied der UKH noch der BGW, sondern eines anderen gesetzlichen Unfallversicherungsträgers, prüft die UKH, ob ein Zugang zum Erste-Hilfe-Onlineverfahren möglich ist. Hierzu nehmen Sie bitte Kontakt mit der UKH auf.

Weitere Informationen zur Ersten Hilfe sowie zur Antragstellung finden Sie hier.

Ansprechpartner
Servicetelefon: 069 29972-440 (montags bis freitags von 7:30 bis 18 Uhr)
Telefax: 069 29972-8626
E-Mail: Portal-Erste-Hilfe[at]ukh.de